Was ist eigentlich Portulak?

Auf unserer aktuellen Karte bieten wir Ihnen ein feines Zanderfilet mit Portulaksauce an. Aber was ist Portulak eigentlich?

Es handelt sich um ein Wildgemüse, das zwar in vielen Gärten wächst, oftmals aber als Unkraut gilt. Dabei haben die kleinen Blättchen viel zu bieten. Das leicht säuerliche und nussige Aroma eignet sich besonders gut dazu, Salate oder Quark mit dem gewissen Etwas zu versehen. Darüber hinaus können die saftigen Blätter leicht gedünstet oder gekocht jedem Gericht eine feine Würze verleihen.

Neben dem Gaumen verwöhnt Portulak auch die Gesundheit. Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente sorgen für innere Werte, die so einiges anderes Gemüse alt aussehen lassen. Daher ist es kein Wunder, dass man dem Kraut lange Zeit eine heilende Wirkung nachgesagt hat. So wurde die Pflanze als Mittel gegen Entzündungen, Parodontose und Sodbrennen eingesetzt.

Heute gilt sie als schädliches Unkraut. Griechenland, Indien und die Niederlande haben den Wert des kleinen Sonderlings jedoch erkannt und bringen diesen in der Küche vielfältig zum Einsatz. Und wir finden auch, dass Portulak Köstliches gut begleiten und verfeinern kann.

  • NEWSLETTER
© 2020 Restaurant Süder